Sabine Wittemeier
Kinderbuchautorin mit Herz für die Natur

Offener Treff für AutorInnen und Schreibinteressierte aus Stemwede und Umgebung im Life House

Heutzutage gibt es verschiedene Möglichkeiten Bücher zu veröffentlichen und Publikum zu erreichen. Niemand, der schreibt, ist noch auf einen Verlag angewiesen. Aber jeder, der schreibt, hadert immer wieder mit sich selbst. Kreative Flauten, Unsicherheiten oder auch Unwissenheit können einer Veröffentlichung im Wege stehen. Um diesen und anderen hinderlichen Gegebenheiten entgegenzuwirken, möchte ich im Großraum Stemwede ein Autorennetzwerk ins Leben rufen.
Egal ob Roman, Kurzgeschichte oder Gedicht ... Jeder, der bereits eigene Werke veröffentlicht oder einfach nur Spaß am kreativen Schreiben hat, ist herzlich willkommen. Dieser Kennenlernabend soll der Beginn eines regelmäßigen AutorInnentreffs werden. Zunächst wird der Austausch untereinander im Vordergrund stehen. Später ist auch die Organisation eigener Veranstaltungen denkbar.

Insgesamt elf schreibende Frauen sind aktuell Teil des Stemweder Autorentreffs. Sie werden sich regelmäßig zum gemeinsamen Austausch im Life House treffen. Da es sich um ein offenes Angebot handelt, ist natürlich jeder, der sich angesprochen fühlt, herzlich eingeladen, sich jederzeit der Gruppe anzuschließen.

Ich danke dem Life House für die Unterstützung der Idee und freue mich auf neue Begegnungen und einen regen Erfahrungsaustausch.

1. Treffen: Donnerstag, 02.03.2023 (18:30 - 20:00 Uhr)
Zur ersten lockeren Kennenlernrunde fanden sich sechs schreibbegeisterte Frauen mit verschiedensten Interessen und Hintergründen ein. Innerhalb dieser sympathischen Gruppe war schnell klar: Hier sind wir richtig und wir möchten uns wiedersehen.

2. Treffen: Donnerstag, 27.04.2023 (18:30 - 20:00 Uhr)
Wir konnten zwei neue Gesichter in der Autorenrunde begrüßen.
Neben dem allgemeinen Austausch und der Vorstellung einiger Werke, wurde eine Themensammlung erstellt. Jeder konnte seine Wünsche und Ideen einbringen. So ist eine vielfältige Liste entstanden. Im Laufe der Zeit möchten wir uns intensiver fokussieren und nicht nur voneinander lernen, sondern ggf. auch externe Fachleute einladen.

3. Treffen: Donnerstag, 25.05.2023 (18:30 - 20:00 Uhr)
In kleiner Runde haben wir uns intensiv mit dem Thema Schreibmotivation beschäftigt. Außerdem konnten wir uns mit Textideen auseinandersetzen und konkrete Fragestellungen, z. B. im Bereich der Kinderliteratur, diskutieren. Am Ende des Abends ist jeder mit neuem Wissen und positiver Stimmung nach Hause gefahren.

4. Treffen: Donnerstag, 22.06.2023 (18:30 - 20:00 Uhr)
Es waren wieder zwei neue schreibbegeisterte Personen dabei, die uns tiefe Einblicke in ihre Projekte und Hintergründe gewährt haben. Ein reger Austausch über die Teilnahme an Autorenwettbewerben bzw. Ausschreibungen für AutorInnen rundete den Abend ab.

5. Treffen: Freitag, 25.08.2023 (18:30 - 20:00 Uhr)
Wir durften teilhaben am aktuellen Projekt einer Autorin. Der Text, den sie in Reimform verfasst hat, hat uns alle sehr begeistert. Der anschließende Austausch über die ersten Entwürfe der Illustrationen war nicht nur für sie eine Bereicherung.

6. Treffen: Freitag, 29.09.2023 (ab 18.30 Uhr)
Wir konnten eine neue Schreibinteressierte bei uns begrüßen. Nach Abschluss des Erfahrungsaustausches kam die Idee auf, bis zum nächsten Treffen einen themengebundenen Text zu schreiben und einander zu präsentieren.

7. Treffen: Freitag, 27.10.2023 (ab 18:30 Uhr)
Unsere Runde wurde durch eine Puppenspielerin bereichert, die eigene Stücke schreibt. Jeder hat seinen Text zum Thema "Weihnachten" vorgetragen. Anschließend wurde einstimmig der Entschluss gefasst, eine weihnachtliche Lesung zu organisieren. Die nächsten Treffen dienen also der Planung und Vorbereitung der Veranstaltung und bleiben somit den Teilnehmern vorbehalten.

13.12.2014 Weihnachtslesung im "Q" (Life House)
Gut vorbereitet starteten wir in die erste gemeinsame Veranstaltung des Stemweder Autor*innentreffs. Im Ablaufplan waren vielfältige weihnachtliche Geschichten und Gedichte vorgesehen. Zunächst gab Sigrid Hamburger mit "Ein Leseabend" Einblicke in den Entstehungsprozess der Veranstaltung, später las sie ihre Kurzgeschichte "Anna und der Schnee". Julia Bode gab den Zuhörern mit "Weihnachten ist wie Beton" Einblicke in eine Weihnachtsfeier der kriminellen Art und in "Nicholas' Sündenfall" wurden düstere Geheimnisse des Nikolaus enthüllt. Mit "Leo und Kalle - Ein Weihnachtsbesuch mit Hindernissen" bescherte Inge Wehrmann dem Publikum eine amüsante Geschichte in Reimform. Günter Polhede ließ die Zuhörer teilhaben an „Eine vorweihnachtliche Geschichte zu Licht, Weihnachtsgans und Internet“. Die Puppenspielerin Maria Schupp nahm uns mit auf eine Reise in die "Weihnachtsmannfreie Zone". Poetisch abgerundet wurde der Abend durch „Glaubensnostalgie (zur Weihnachtszeit)“ und „Jerichorose“ aus der Feder von Ronja Stüwe. Und auch ich trug meinen Teil zum Abendprogramm bei und las "Gans schön frech" und "Der Zauber der Weihnacht".
Im Anschluß ergaben sich noch viele nette Gespräche am vorbereiteten Büchertisch und natürlich haben die Autor*innen noch auf einen gelungenen Abend angestoßen.

Sabine Wittemeier Lesung
Bücher Sabine Wittemeier


8. Treffen: Freitag, den 19.01.2024 (ab 18:30 Uhr)
Erneut durften wir eine neue Autorin begrüßen, die uns Einblicke in die Veröffentlichung eines Buches zum Thema Aquarellmalerei gab. Ebenso wurde die vergangene Weihnachtslesung Revue passieren lassen. Außerdem ging es um den Umgang mit der Übertragung von Nutzungsrechten und entsprechende vertragliche Vereinbarungen und wir durften erfahren, wie sich eine freie Autorenschaft bei der dpa gestaltet.

9. Treffen: Freitag, den 23.02.2024 (ab 18:30 Uhr)

E-Mail
Infos
Instagram